StartseiteSEO

Backlinks durch informative Artikel

06.12.2008
Artikel Eintragungssoftware erleichtert ganz erheblich das Artikel Marketing zur Backlink Generierung.

Ein zwischenzeitlich üblicher Weg zur Generierung von hoch bewerteten Backlinks ist der Eintrag in die passenden Kategorien von Artikelverzeichnissen. Ein backlink etwa zu einem Finanzthema paßt optimal in die Nachbarschaft von Artikeln einer Kategorie "Geld" oder "Finanzen". Diese Methode ist immer dann besonders erfolgreich, wenn es auf anderen Wege schwierig ist, geeignete Backlinks zu finden, wie z.B. in der Finanzbranche. Der Googlebot identifiziert Artikel dann aufgrund der Länge und des Inhalts als "informativ" und bewertet den Link höher als irgendwelche einfache Links von fremden Seiten, besonders wenn sich der Linktext (Ankertext) im ersten Absatz der verlinkten Seite wiederfindet.

Artikel Eintragungssoftware erleichtert ganz erheblich den Eintrag. Zunächst ist bei jedem Artikelverzeichnis eine Benutzerregistrierung erforderlich. Das automatisiert der Article Submitter bei über 700 Artikelverzeichnissen, vorwiegend als USA, aber auch .de-Verzeichnisse. Die Testversion der Software kann für einige Tage downgeloaded werden. Ein Video verdeutlicht die Arbeitsschritte bei der Registrierung. Praktisch sitzt man doch einige Zeit vor dem Bildschirm, denn nicht alle Artikelverzeichnisse sind Online.

Bei der Anmeldung wird die Angabe der eMail-Adresse verlangt, an die eine Bestätigungs-eMail mit Bestätigungs-Link gemailed wird. Hier sollte man sich überlegen, ob es nicht zweckmäßig ist, eine gesondert dafür eingerichtete eMail-Adresse zu verwenden. Das kanalisiert die künftige Korrespondenz mit den Verzeichnissen und seiner Nutzer und gleichzeitig hat man durch die Bestätigungs-eMails eine Sammlung der Verzeichniseinträge angelegt. Alternativ biete sich die Archivierung der Bestätigungsmails in einem MS-Outlook-Unterverzeichnis an.

Das Internet ist schnell und wöchentlich kommen einige Artikel-Verzeichnisse neu dazu, andere verschwinden. Die Redaktion des Article Submitter erstellt daher für die registrierten Benutzer regelmäßig Updates der Verzeichnisliste.

Aufgrund des nämlichen Layouts erkennt man auch, daß einzelne User zahlreiche Artikelverzeichnisse häufig in derselben Namens-Typologie angelegt haben. Das macht allerdings nur Sinn, wenn die Artikelverzeichnisse unter verschiedenen IPs bei verschiedenen Providern angelegt sind. Andernfalls riskiert man die Identifizierung als SPAM.

Regelmäßig werden einige Verzeichnisse als SPAM identifiziert und dann von den Betreibern stillgelegt. Der User muß dann den Knopf "Skip URL" betätigen, um den Automaten zur nächsten URL zu führen.

Einige Artikel-Verzeichnisse erlauben den Eintrag erst nach Bestätigung eines Popup "Introduce E-Mail". Hier muß nach dem OK der Knopf "Refresh" gedrückt werden, damit der automatische Eintrag erfolgt.

Einige Artikel-Verzeichnisse erlauben den Eintrag erst nach einer gewissen Wartezeit. Auch hier muß der Knopf "Refresh" gedrückt werden, bevor der Eintrag erfolgt.

Andere Artikel-Verzeichnisse geben eine Bestätigungsmeldung nach dem erfolgten Eintrag "Confirmation request eMail was send to your account..." oder "Submit". Hier ist der "Skip url" Button zu betätigen, damit der Articel Submitter die Arbeit fortsetzt.

Manche Artikelverzeichnisse melden sich mit einer ständig nachgeladenen Flash-Seite. Das Registrierungs-Script bleibt stehen. Fortsetzung nach manueller Betätigung des "Skip url" Buttons.

Bei bestimmten Artikel-Verzeichnissen wird man nach der Registrierung auf eine Ausstiegsseite geführt. Auch hier ist die manuelle Betätigung des "Skip url" Knopf erfordelrich.

Andere Artikelverzeichnisse quittieren den Eintrag mit einer Fehlerseite "Dieses Programm kann die Webseite nicht anzeigen" oder "Error 404 non found...", "Forbidden..." oder "Dieses Programm kann die Webseite nicht anzeigen". Hier ist wieder "Skip url" zu betätigen.

Manchmal meldet sich der Articel Submitter mit der Meldung "Fertig" in der Fußzeile und bleibt stehen. Auch dann ist ein "Skip url" erforderlich.

Ganz automatisch und super schnell gehen die Registrierungen also nicht. Im Regelfall erkennt der Articel Submitter aber die verschiedenen Ausgänge nach der Registrierung und arbeitet sich zügig durch das große Verzeichnis. Aber 3-4 Stunden muß man schon auf die Scriptausgaben reagieren.

Sollten die Account-Details einige Sekunden leer bleiben, braucht man nicht durch "Skip url" das Artikel-Verzeichnis ignorieren oder mittels "Refresh" updaten. Das Script nimmt nach wenigen Sekunden die Arbeit selbst auf. Auf keinen Fall sollte man die Registrierung abbrechen, wenn das Script nach "Skip url" stehen bleibt. Es dauert manchmal mehrere Minuten, aber dann läuft der Registrierungsprozess weiter.

Einige Artikelverzeichnisse sichern sich gegen diese Art der automatischen Einträge ab, indem sie zusätzlich, die Eingabe des Artikelthemas oder Artikeltitels verlangen: "Please advise us of the nature of your articles - if they are not on our theme, the application will be rejected." Dagegen hilft nur das "Skip url".

Es ist übrigens hoch interessant beim automatischen Eintrag zu beobachten, zu wievielen verschiedenen Themen bereits Artikelverzeichnisse angelegt wurden.

Nach der Registrierung senden die Artikel-Verzeichnisse die Bestätigungsmails mir Registrierungslink. Nach der etwas lästigen Abarbeitung und alphabetischen Sortierung der eMails in einem Artikelverzeichnis kann man gleich die einzelnen Verzeichnisnamen in der Registrierungsliste des Article Submitter durch Anklicken der Optionsbox für den weiteren Gebrauch aktivieren.

Wir haben jedenfalls diesen Artikel während des erstmaligen Durchgangs des Articel Submitter getextet. Wir sind bei fast allen Verzeichnissen angemeldet und setzen unsere zuvor erstellten Artikel ab.

Weitere nützlichen Features:

Mit Add Directory können Listen weiterer Verzeichnisse der Redaktion zur Aufnahme in die Artikelverzeichnis-Datenbank gemeldet werden. Mit dieser eMail-Funktion können auch die deaktive Verzeichnisse zum Löschen aus der Datenbank gemeldet werden. Gewünscht wird die Meldung allerdings lieber im Forum. Mit einigem Glück sind diese Verzeichnisse dann beim nächsten Update in der Artikelverzeichnis-Datenbank. Leider sind es fast alles englischsprachige Verzeichnisse.

Unter dem Menu Manage Article Directories List werden alle Verzeichnisse der Datenbank angezeigt. Jedes einzelne Verzeichnis kann nach Klick auf die linke Maustaste einer Inhaltskategorie zugewiesen werden.

Bekanntlich prüft Google jeden Artikel vor der Indizierung auf Duplikate. Es macht also nur Sinn, keine Duplikate, also unique Texte in die Textverzeichnisse zu stellen. Wie bewältigt der Article Submitter diese Aufgabe? Er kann es (noch) nicht. Man kann immer nur einzelne Artikel halbautomatisch anmelden. Für die Registrierung ist der Articel Submitter optimal. Für das Artikel einstellen in Artikelverzeichnisse aber suboptimal.

Zusammenfassung

Zusammengefaßt hier nochmals die Vorteile des Article Submitter
- weitgehend automatische Registrierung bei fast 800 Artikel-Verzeichnissen
- regelmäßiges Update der Verzeichnis-Liste
- berücksichtigt die verschiedenen Richtlinien für Autoren
- spart erheblich Zeit bei der erstmaligen Anmeldung
- spart erheblich Zeit beim Artikeleintrag

Unsere Empfehlung: Die der 14 Tage kostenlose Testversion Article Submitter
zur komfortablen Registrierung in den Artikelverzeichnissen nutzen.

Dr. Wolf Blass & Sabine Blass

Kommentare

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben

Article Submitter Reform der Haftungsregeln
© suma-pro.de (2007- Mit Suchmaschinenoptimierung nach dem
SEO MASTERPLAN
und gutem Shop-Design auf die erste Seite


Datum der letzten Änderung