StartseiteSEO

Artikel kopieren bringt nichts

11.07.2008 (Update 27.03.2008)
Googles neues Patent gegen Abschreiben wirkt jetzt auch bei den Artikelverzeichnissen.

Bislang war es eine beliebte Methode der Black-Hat-SEO identische Artikel über Inhalte der zu optimierenden Webseite in mehrere Artikelverzeichnisse zu kopieren. Mit bestimmten Duplizierungsprogrammen wurden sogar in den Texten die Synonyme ausgetauscht, um sie nicht als Duplikate zu erkennen.

Doch jetzt erkennen die neuen Algorithmen auch diesen Doppelcontent und indizieren nur noch den zuerst veröffentlichten Artikel. Die duplizierten Artikel werden von den Suchmaschinen nicht mehr indiziert, auch die Backlinks nicht. Dadurch haben diese Backlinks keinen Wert.

Die Texter von White-Hat-SEO garantieren unique Texte. Das hat freilich seinen Preis.
Dabei werden auch die Links korrekt innerhalb von Texten gesetzt, denn Textlinks werden hoch bewertet. Vermutlich analysiert Google die jeweils 50 Worte vor und hinter einem Links auf Textrelevanz für einen Link.

Eine Reaktion auf diese neuen Regeln sind Artikelverzeichnisse, die für das Einstellen eines Artikels drei backlinks aus der gleichen Artikelgruppe geben, z.b. ArtToSeo.de

Ob es sich hierbei um einen erfolgsversprechenden Ansatz handelt, werden wir nach dem Einstellen am 11.07.2008 von zwei Artikeln unterschiedlicher Domains empirisch prüfen und hier berichten.

Man kann auch ein eigenes Artikelverzeichnis bei Google anmelden.


Zusammenfassung
Das Google Patent zu doppelten Inhalten wird jetzt auch auf Artikelverzeichnisse angewandt. Einfaches Kopieren wird erfolglos.

Dr. Wolf Blass



Kommentare

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben

Wie Google die SEO-Sünder bekämpft Googles neues Patent gegen Abschreiben
© suma-pro.de (2007- Mit Suchmaschinenoptimierung nach dem
SEO MASTERPLAN
und gutem Shop-Design auf die erste Seite
Datum der letzten Änderung