StartseiteSEO

SEO Kosten

01.03.2008
Häufig fragt sich der Laie: "Warum kann das der SEO nicht für 30-40€ machen?"
Freilich merkt er erst nach der Zahlung eines Billigheimers in den Auftragsportalen das er sein Geld zum Fenster herausgeschmissen hat. Häufig sogar mit genau gegenteiligem Effekt, wenn sogar der Pagerank der Website gemindert wurde.

Eine brilliante Argumentation findet sich in why-do-the-good-seos-cost-so-much.

Auf gut Deutsch zusammengefaßt: Wegen der
- hohen Ausbildungskosten
- gewonnener Berufserfahrung
- erworbenen Know-Hows
- Genialität des Know-Hows

Ein spezifisch deutsches Argument ist noch zuzufügen:
- Die kurze deutsche Lebensarbeitszeit erhöht die SEM und SEO Preise.

Hier wird beschrieben, wie SEOs kalkulieren.


F: Warum zahlen Sie dem einen Maler für eine gestrichene Wand vielleicht 50€, dem anderen (Kunst-) Maler aber für ein kleineres Stück bemalte (Lein-) Wand freiwillig jedoch 5.000€ oder 50.000€ ? Beide sind doch "Maler" und das Ergebnis ist in beiden Fällen eine bemalte Wand.
A: Wenn es sich rechnet.

Oder war da doch noch ein Unterschied?


Zusammenfassung
Billig, billiger geht bei SEO nicht. Die Faktoren der SEO-Preise werden erläutert.

Dr. Wolf Blass

Kommentare

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben

Googles neues Patent gegen Abschreiben" Wie SEOs kalkulieren
© suma-pro.de (2007- Mit Suchmaschinenoptimierung nach dem
SEO MASTERPLAN
und gutem Shop-Design auf die erste Seite
Datum der letzten Änderung